Impressumspflicht

Die Impressumspflicht ist die Pflicht, in Druckerzeugnissen und in Online-Veröffentlichungen ein Impressum zu führen. Darin werden zum Beispiel der Verlag und die Redaktion genannt. Bei Veröffentlichungen im World Wide Web spricht man von Anbieterkennzeichnung. Ebenso ist die Signatur bei E-Mails im Geschäftsverkehr gesetzlich verankert.

Die Pflicht, ein Impressum zu veröffentlichen ist keine Errungenschaft der Neuzeit: bereits im Jahr 1530 wurde erstmalig eine allgemeine Impressumspflicht im Buchwesen im Heiligen Römischen Reich eingeführt. 

 

Gesetzliche Grundlagen

In der Datenschutzgesetzgebung ist die Impressumspflicht nicht explizit verankert; dort wird 

Für eine grössere Teilnehmer-Anzahl ist es sinnvoll, die Ausbildungs-Teilnehmer automatisch zu laden statt sie einzeln manuell zu erfassen. Die geschieht via einer vom Kunden zur Verfügung gestellten Datei mit folgendem Format und Inhalt:

  • Format: csv mit Header
  • Inhalt
    • Vorname
    • Nachname (Vorname Nachname erscheinen auf dem Ausbildungs-Zertifikat)
    • eMail Adresse (diese eMail Adresse dient als Benutzername und an diese Adresse werden auch die Zugangsdaten versendet)
    • Standort (Name der Niederlassung; )
    • Sprache (EN oder DE, alles andere wird automatisch auf EN gesetzt)
    • Start-Termin (Format = JJJJMMTT)
      falls ein bestimmter Termin für den Versand der Zugangsdaten gewünscht wird; kein Start-Termin = sofort)
      Termine können pro Teilnehmer unterschiedlich vergeben werden (so kann eine gestaffelte Ausbildung abgebildet werden)
    • End-Termin (Format = JJJJMMTT)
      der Zugang zu Ausbildungen endet zu diesem Termin; kein End-Termin = für immer
  • die Feldnamen im Header als auch die Reihenfolge der Felder ist beliebig.